"Alte Holzknechte"

Peter Schulz

In der Besiedelungsgeschichte und Ahnenforschung lässt sich der Ort Kleinaupa nicht ausgrenzen. Man muss beide Orte zusammen betrachten, da die alten Holzknechte sich anfangs, hauptsächlich an der "kleinen Aupa" niederließen.

Simon Hüttel, Chronist von Trautenau (Chronikzeitraum von 1484 bis 04.12.1601 ), führt in seiner Chronik aus, dass um 1565 mehrere Hundert ausländische Holzknechte aus Tirol durch die kaiserliche Bergbauverwaltung in das Riesengebirge geschafft wurden. Bereits 1575 waren es fast 400 "Schwazer" (Schwozer) die mit dem Klausenbau und Flößerei in den königlichen Wäldern bei Trautenau beschäftigt waren. 1591 kamen weitere 300 an.

Lediglich bei zwei Familiennamen stehen die Herkunftsorte fest. Marksteiner: Markstein Ortsteil von Brandenberg in Tirol (laut Herrn Gustav Erlbeck, Kirchberg). Darin der Marksteiner-Hof. Wimmer: Der Heimatort von Wimmer steht im ersten vorhandenen Kirchenbuch von Marschendorf und wurde mit Aussee (1662) angegeben.
Dort steht geschrieben: "Am 28. Oktober ward begraben von großen Auppa der letzte ausländisch geborene holzknecht auf Steiermark von Außig seiner Herkunft im Alter 100 Jahre."

Unter dem 31. Juli 1650 mit der laufenden Nummer 27 steht: "Ward mit einer Leichsermon begraben Christian Mitzinger, ein Alter Holzknecht 86 Jahre alt."

Bei meiner Nachsuche im März 1999 in den Sterbematriken (1. Kirchbuch Marschendorf) fand ich noch nachstehende "alte Holzknechte":


Unter Ur.-Nr. 72/1646, "1646 am 9. Dezember, ein alter Holzknecht Thomas Eckert von der Aupa, atatis 70."

Unter Ur.-Nr. 72/1647, Seite 258, "1647 am 16. November ward begraben Georg Meisel ein alter Holzknecht, atat: 81."

Unter Ur.-Nr. 4/1649, Seite 261 "1649 am 12. März Vincentz Mahrberger einer auß den alten Schwotzern, at: 85." (Schwotzern = aus Schwaz).

Unter Ur.-Nr. 17/1649, Seite 262, "1649" (dahinter ein Kreis mit Punkt) "Exaud; ward mit einer bewilligte Leich Sermon zu seinen ruhstattlein begleitet, Egidius Mohorn ein alter Holzknecht und gärtner, at: 76".

Unter Ur.-Nr. 1/1650, Seite 263, "1650 am 1. Januar ist mit einer Leichsermon ... . tit: Herr P. Mart: Wunib. Zur ruhe bestattet worden, weihland Martin Bronecker ein alter Holzknecht, bürtig außen Saltzburger bisthum, atatis 81." Bronecker = Brunecker. Bistum Salzburg.

< Home >     < Inhalt >     < Baudlerliste >     < Grenzbegehung 1668 >     < Globitzkarte >     < Baudler 1717 >     < Waldarbeiter - Aufruhr >

Copyright 2001-2011 by http://grossaupa.riesengebirgler.de / www.riesengebirgler.de